Suche

RVB- Kampfrichter tagen erfolgreich in Kienbaum

Kienbaum. Der Ringerverband Brandenburg e.V. führte vom 18. - 19. Juni 2022 seinen diesjährigen Kampfrichterlehrgang am Olympischen und Paralympischen Trainingszentrum in Kienbaum durch. Der legendäre Standort in umittelbarer Nähe zur Tesla- Giga- Factory, an dem schon unzählige Olympische Erfolge geschmiedet wurden, bietet immer wieder hervorragende Bedingungen. Gleichzeitig kann es auch schon mal sein, dass es "neben einem dunkel wird", wenn ein über zwei Meter großer Diskus- Olympiasieger von Rio 2016 neben einem in der Kantine steht.

Der Freitagabend vor dem Lehrgang wird regelmäßig genutzt, eine Kampfrichterausschusssitzung durchzuführen, um das Zurückliegende zu bewerten & den Lehrgang nochmals durchzusprechen. Am Samstagmorgen startete der Lehrgang, zu welchem 22 Teilnehmer angemeldet waren, mit der schriftlichen Prüfung. Diese konnten alle Prüflinge mit guten Ergebnissen bestehen & damit den Grundstein zur Erlangung bzw. Bestätigung der Landeslizenz legen. Die praktische Prüfung findet bei den anstehenden Landeseinzelmeisterschaften in Wittenberge bzw. den Kinder- und Jugendsportspielen in Brandenburg an der Havel statt.

Nach der Mittagspause führte Kampfrichterreferent Thomas Hausmann zu "Basics der Punktbewertung" aus & ging zugleich auf die aktuelle Entwicklung des Regelwerkes ein. Illustriert werden konnte dies durch zahlreiche Videosequenzen. Im Anschluss daran wurde das Erlernte / Wiederholte anhand von weiterem Kampfsituationen praktisch angewendet und systematisch ausgewertet. Am Nachmittag erfolgte die praktische Mattenarbeit. Martin Franke ging dabei auf das allgemeine Verhalten eines Kampfrichters (außerhalb und auf der Matte) und auf den wichtigen Block "Sprache/ Zeichensprache" ein & nutzte die Darstellung besonderer Kampfsituationen (z.B. Mattenrand, gefährliche Lage, Fouls) um theoretisch Besprochenes zu verdeutlichen. Bereichert wurden die Vorführungen insbesondere durch die Diskussionen der Teilnehmer um Junioren- Europameister von 2006, Felix Menzel und Lehrertrainer Steven Müller (beide 1. LSC). Bei einem anschließenden Videotest von unterschiedlichen Situationen im griechisch- römischen und freien Stil konnten alle nochmals das Können unter Beweis stellen.

Der Abend klang in traumhafter Atmosphäre am Fuße des Liebenberger Sees im Rahmen eines Grillabends mit Saunabesuch aus.

Frisch erholt & gestärkt startete der Sonntagmorgen mit der Auswertung der Prüfungen. Peter Pippel, stv. Kampfrichterreferent, hob dabei die guten Leistungen hervor und wies auf die anstehenden praktischen Prüfungen hin. Die Auswertung des Videotests des Vortages sowie organisatorische und terminliche Absprachen zur 2. Jahreshälfte 2022 rundeten einen tollen Lehrgang ab.


Text: Martin Franke

Foto: Thomas Hausmann

81 Ansichten