Suche

Europameisterschaften der U-20 vom 27. Juni - 03. Juli 2022 in Rom (ITA)

Luisa Scheel vom SV Warnemünde glänzt nach EM- Bronze bei der U-23 in diesem Jahr mit weiterer EM-Medaille und wird Vize- Europameisterin in der Altersklasse U-20. Rebekka March (SV Warnemünde) und Laura Kühn (SV Luftfahrt Berlin) erkämpfen Platz 5.


Rom. Die drei Ringerinnen vom Bundesstützpunkt Frankfurt (Oder) überzeugten mit kämpferisch guten Leistungen bei der laufenden U-20 Europameisterschaft. Luisa Scheel (62kg/ SV Warnemünde) belohnte sich nach starken Siegleistungen in der Qualifikation sowie im Viertel- und Halbfinale mit der Silber- Medaille und musste sich letztlich nach knapper 3:4 Final- Niederlage nur

der Azerbaidschanerin Birgul Soltanova geschlagen geben.


Rebekka March (55kg/ SV Warnemünde) setzte sich gegen Ihre Gegnerinnen Lessafre (FRA) und Kafai (ROU) durch, bevor sie im Halbfinale der Athletin Tuma Demir aus der Türkei und im Kampf um Bronze der Ukrainerin Albina Rillia unterlag. Ähnlich knapp an einem Podiumsplatz schrammte Laura Kühn (76kg/ SV Luftfahrt Berlin) vorbei, welche im Viertelfinale Ihre Gegnerin Kaloyanova (BUL) souverän bezwang, dann aber knappe 8:5 und 4:4 Niederlagen im Halbfinale gegen Veronika Nykos (HUN) sowie im Kampf um Bronze gegen Daniela Tkachuk (POL) hinnehmen musste.


Insgesamt überwiegt trotz der zwei knapp verpassten Podestplatzierungen die Freude des Frauen- Trainerteams um Bundesstützpunkt- Trainer Michael Kothe, natürlich allen voran wegen der starken Turnierleistung und dem Gewinn der EM- Silbermedaille durch Luisa Scheel. Gleichzeitig freute er sich aber auch über die insgesamt positiven Entwicklungen der jungen Ringerinnen vom Bundesstützpunkt.


Text: Francis Weinhold

Bild: Michael Kothe

57 Ansichten