top of page
Suche

Erfolgreicher Auftritt der weiblichen Ringeradler bei den Deutschen Meisterschaften der U14 und U17

Aktualisiert: vor 1 Tag

Vom 26.04.2024 bis 28.04.2024 fanden die Deutschen Meisterschaften der U14 und 17 im weiblichen Ringkampf in Köln-Mühlheim statt, zu denen der Ringerverband Brandenburg eine Delegation von 22 Sportlerinnen entsendete, die vom Trainerteam um Felix Thätner, Marc Wentzke, Steven Müller, Michael Martinke sowie Annika Grüßner begleitet wurden. Insgesamt gingen 156 Sportlerinnen an den Start, hiervon 60 in der Altersklasse U14 sowie 96 Athletinnen in der Altersklasse U17. Mit drei Deutschen Meisterinnen, zwei Vizemeisterinnen und einer Bronzemedaillengewinnerin konnte der RVB die Meisterschaften hierbei überaus erfolgreich ausgestalten.


Nelly Zierenberg vom 1. Luckenwalder SC konnte sich in der im nordischen System ausgetragenen Gewichtsklasse bis 40kg der weiblichen U17 in allen ihren fünf Kämpfen siegreich durchsetzen und erkämpfte sich damit die verdiente Goldmedaille und den Titel der Deutschen Meisterin. Mit Feenja Hermann vom 1. Hennigsdorfer Ringerverein konnte der RVB in dieser Altersklasse eine weitere Deutsche Meisterin in der Gewichtsklasse bis 57kg stellen. Sie setzte sich in ihren vier Poolkämpfen vorzeitig mit Schultersiegen durch und gewann dann auch das Finale mit einer souveränen Vorstellung im gesamten Turnierverlauf. Durch diesen Erfolg verteidigte sie zudem ihren in der gleichen Gewichtsklasse errungenen Meistertitel aus dem Vorjahr erfolgreich. Neben den beiden Deutschen Meisterinnen in der Altersklasse U17 stellt der RVB auch die Deutsche Meisterin der Gewichtsklasse bis 66kg in der Altersklasse U14. Hier erkämpfte sich Frida Kebernik vom 1. Hennigsdorfer Ringerverein erstmalig den Titel der Deutschen Meisterin, nachdem Sie sich in ihren drei Kämpfen souverän gegen ihre Gegnerinnen behaupten konnte. Allen drei Deutschen Meisterinnen gilt ein besonderer Glückwunsch.


Silbermedaillen sicherten sich Pia Lebuser vom RSV Hansa 90 Frankfurt (Oder) in der Gewichtsklasse bis 58 kg der U14, die sich trotz einer Niederlage in ihrem Pool in das Finale kämpfen konnte, sich dort aber bei ihrem ersten Auftritt bei Deutschen Meisterschaften einer starken Athletin aus dem Saarland geschlagen geben musste. Eine weitere Silbermedaille erkämpfte sich in der Gewichtsklasse bis 66kg der U14 Lyra Lederer vom 1. Hennigsdorfer Ringerverein, die es bei ihren zweiten Deutschen Meisterschaften wiederum in den Finalkampf schaffte und damit ihre kämpferischen Qualitäten unterstrich. Beide Athletinnen haben jeweils mit tollen Leistungen Silber verdient gewonnen. Eine Bronzemedaille konnte sich im nordischen Turnier Emma Zich vom 1. Hennigsdorfer Ringerverein in der Gewichtsklasse bis 35kg der U14 mit zwei Siegen und zwei verlorenen Kämpfen erkämpfen.


Der RVB sicherte sich durch die Auftritte der U14-Athletinnen in der Länderwertung dieser Altersklasse zudem den ersten Platz, was einerseits eine Auszeichnung für die Jugendarbeit im RVB darstellt und andererseits optimistisch und hoffnungsfroh in die Zukunft blicken lässt.


Die weiteren Brandenburger Athletinnen platzierten sich wie folgt:


4. Platz Lilly Marlene Rook (U14, 42kg, 1. Luckenwalder SC)

4. Platz Elisabeth-Amaua Vespermann (U14, 66kg, 1. Luckenwalder SC)

5. Platz Helene Thätner (U14, 35kg, RSV Hansa 90 Frankfurt (Oder))

5. Platz Tamara Günther (U14, 42kg, 1. Luckenwalder SC))

5. Platz Finola Pastow (U14, 58kg, 1. Hennigsdorfer RV)

6. Platz Elaina Schulze (U14, 52kg, 1. Luckenwalder SC)

7. Platz Mareile Bloßfeld (U14, 47kg, RC Germania Potsdam)

7. Platz Lindsay Schnapp (U14, 52kg, RSV Hansa 90 Frankfurt (Oder))

9. Platz Leonie Wegner (U14, 47kg, RSV Hansa 90 Frankfurt (Oder))

10. Platz Anastasija Klingbeil (U17, 53kg, RSV Hansa 90 Frankfurt (Oder))

11. Platz Miriam Bouznif (U14, 52kg, RSV Hansa 90 Frankfurt (Oder))

11. Platz Kimberly Zimdahl (U17, 49kg, 1. Luckenwalder SC)

11. Platz Alischa Günther (U17, 53 kg, 1. Luckenwalder SC)

11. Platz Julia Wojciechowska (U17, 57kg, RSV Hansa 90 Frankfurt (Oder))

15. Platz Maxi Kaschel (U17, 53kg, RSV Hansa 90 Frankfurt (Oder))

21. Platz Gina Triebandt (U17, 53kg, 1. Luckenwalder SC)



Text: M. Caven

Bilder: A. Kebernik




72 Ansichten

Comments


bottom of page