Suche

Brandenburger Delegation belegt Platz 2 in der Länderwertung

Sechs Titel für Brandenburger Sportler bei den „Offenen Mitteldeutschen Meisterschaften“ der U-15 in Plauen/ SAS


Plauen, 03.09.2022. Insgesamt 91 Teilnehmer beider Stilarten gingen am letzten Samstag bei den U-15 Meisterschaften im Freien und griech.-röm. Stil im vogtländischen Plauen an den Start. Auf das oberste Treppchen und damit zur Goldmedaille kämpften sich im Freien Stil Jordan Budack (68kg) vom RC Germania Potsdam sowie Oleksii Fominyhk (48kg) und Isa Yakhyaev (41kg), welche beide für den 1. Luckenwalder SC an den Start gingen. Im griech.-röm. Stil sicherten sich Umar Saidulaev (44kg) vom RC Cottbus, Alexander Grimm (75kg) vom 1. Luckenwalder SC und Leandro Woick (48kg) vom RSV Hansa 90 Frankfurt/ Oder die Goldmedaille.

Eine Silber- Medaille erkämpften sich Lennox Conrad (38kg/ RC Germania Potsdam) und Mansur Makoiev (41kg/ 1. Luckenwalder SC), Bronze ging an Robert Schläfke (62kg), ebenfalls vom RC Germania Potsdam.

„Dieser Wettkampf stellte die letzte Hürde und zugleich eine wichtige Standortbestimmung zur Einschätzung des individuellen Leistungsstandes unserer Brandenburger Sportler dar. In zwei Wochen findet mit den Deutschen Meisterschaften der Jahreshöhepunkt dieser Altersklasse in Laudenbach (griech.-röm. Stil) und Hohenlimburg (Freistil) statt, der Fokus liegt jetzt alleine auf diesen Meisterschaften.“, sind sich die verantwortlichen Landestrainer einig, aber auch der aktuell kritischen Situation im Nachwuchsbereich im Ringerverband Brandenburg durchaus bewusst. Mit Blick auf die kommende Mitgliederversammlung des Ringerverbandes Brandenburg im olympischen und para- olympischen Sportzentrum in Kienbaum am 10.09.2022 liegen alle Anstrengungen gemeinschaftlich darauf, diesen sportlichen Umstand in den nächsten Jahren zu verbessern.


Der Ringerverband Brandenburg gratuliert allen Sportlern, Trainer und Verantwortlichen in den Vereinen zu den erzielten Ergebnissen und wünscht für die kommenden Deutschen Meisterschaften der U-15 den Brandenburger Delegationen weiterhin eine gute Vorbereitung sowie in zwei Wochen bestmögliche Erfolge und verletzungsfreie Kämpfe. Ein Dank gilt den eingesetzten Kampfrichtern, Sven Menzel, Vladislaw Grigoriew, Martin Franke und Maik Möckel (alle Luckenwalde). Insbesondere ist hoch erfreulich, dass der ehemalige RVB- Kampfrichterreferent und DRB- Spitzenkampfrichter Maik Möckel auf die Matte zurückgefunden hat und bereits eine Woche zuvor in Demmin im Einsatz war.

Auch möchten wir den verletzt aus dem Wettkampf ausgeschiedenen Sportlern eine gute und schnelle Genesung wünschen.




Bilder: Francis Weinhold

121 Ansichten