Partner des RVB

 

 

-------------------------------

 ------------------------------

 

 ------------------------------

---------------------------------

---------------------------------

 

Besucher seit dem 01.01.2013

122629
Heute411
Diesen Monat13332

Europameisterschaften der Altersklasse U-23 vom 3.6.-10.6.2018 in Istanbul (TUR) - Tag 3

Istanbul – Am 3. Kampftag der U-23-Europameisterschaften in Istanbul (TUR) konnte das deutsche Lager erstmals bei diesen Titelkämpfen ausgelassen jubeln, denn Elena Brugger (55 kg/TuS Adelhausen) kämpfte sich ins Finale, während Ellen Riesterer (50 kg/Freiburg/Haslach) und Francy Rädelt (76 kg/RSV Hansa 90 Frankfurt/O.) am Donnerstagabend zum Kampf um Platz drei antreten.

 


Zudem stand Jan Zirn als letzter, deutscher Griechisch-Römisch-Ringer, nach erfolgreichem Hoffnungsrundenduell gegen Janko Ivetic (SRB) im Kampf um Bronze, wo er allerdings gegen Arvi Savolainen (FIN) noch in der ersten Runde des Kampfes mit 0:9 unterlag. Platz 5 damit für Jan Zirn, als besten, deutschen Griechisch-Römisch-Ringer bei diesen Titelkämpfen. Die Delegation um Bundestrainer Michael Carl reist damit erstmals seit Wiedereinführung der U-23-Europameisterschaften 2015 ohne Medaille nach Hause.

Die jungen DRB-Damen haben hingegen schon nach den ersten Vorkämpfen eine Medaille sicher.
Elena Brugger startete ihren Siegeszug im Viertelfinale mit einem technischen Überlegenheitserfolg über Jeannie Kessler (AUT). Im Halbfinale hatte die Südbadenerin einen heißen Kampf gegen Elif Yanik (TUR) zu überstehen. Beim Stand von 4:4 – mit Vorteil für die Türkin startete Elena Brugger Sekunden vor Kampfende noch einmal einen Beinangriff, mit dem sie quasi mit dem Schlussgong des Kampfes zwei Punkte zugesprochen bekam. Der von der türkischen Ecke geforderte Videobeweis zeigte, das die Wertung noch innerhalb der Kampfzeit erkämpft wurde, was noch einen zusätzlichen Punkt zum 7:4 Endstand brachte. Am Donnerstagabend steht Ellena Brugger gegen Nina Menkenova im Kampf um Gold gegenüber.

Ellen Riesterer begann am Morgen mit einer kleinen Sensation, denn die junge Dame aus Freiburg lag gegen die Bronzemedaillengewinnerin der Frauen-Europameisterschaft 2018 Milana Dadasheva (RUS) bereits aussichtslos mit 1:6 zurück, als es ihr im Bodenkampf gelang beide Arme der Russin einzuklemmen und Dadasheva auf beide Schultern zu befördern. Unbeschreiblicher Jubel im deutschen Lager, Bestürzung und Tränen bei der Favoritin aus Russland, Ellen Riesterer hatte sich mit diesem Sieg ins Halbfinale katapultiert.
Dort lieferte die DRB-Starterin der Türkin Evin Demirhan einen spannenden Kampf mit ständig wechselnder Führung. Kurz vor Ende gelang Ellen Riesterer die 4:2-Führung, die in der letzten Minute durch die Türkin zum 4:4 ausgeglichen wurde. Bedingt durch die Anzahl der höheren Wertungen hatte Evin Demirhan am Ende die Nase vorn und steht damit am Donnerstagabend im Finale, während Ellen Riesterer um Bronze kämpfen wird. Die Gegnerin wird am Donnerstagmorgen im Hoffnungsrundenkampf zwischen Fatme Mandeva (BUL) und Agata Walerzak (POL) ermittelt.


Spannend ging es im Limit bis 76 kg zu wo mit Francy Rädelt und Anastasiia Shustova (UKR) die beiden Bronzemedaillengewinnerinnen der letztjährigen U-23-Weltmeisterschaft gegenüber standen. Beide Ringerinnen taten sich schwer, hatten Respekt voreinander. Erst am Ende des Kampfes zog Shustova bis auf 8:2 davon und sicherte sich am Abend mit einen schnellen Schultersieg über Catalina Axente (ROU) den Einzug ins Finale. Für Francy Rädelt bedeutete dies; Kampf um Bronze gegen eben diese Rumänin am Donnerstagabend.

Wettkampfkalender

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Nach Stichwort suchen