Partner des RVB

 

 

-------------------------------

 ------------------------------

 

 ------------------------------

---------------------------------

---------------------------------

 

Besucher seit dem 01.01.2013

122628
Heute398
Diesen Monat13319

Europameisterschaften der Männer und Frauen in Kaspiisk (RUS) - Tag 2

Erik Weiß mit starker Turnierleistung

Kaspiisk – Am 2. Kampftag ließ Erik Weiß (67 kg/RSV Hansa 90 Frankfurt/O.) bei den Europameisterschaften der Männer und Frauen in Kaspiisk (RUS) seine Klasse aufblitzen.

 

Gleich im ersten Duell bezwang der 30-jährige den Schweden Hussam Omar durch technische Überlegenheit mit 10:2. Der starke Schwede staunte nicht schlecht und wollte die schnelle Niederlage gar nicht wahrhaben, als Weiß nach einer ganzen Serie von Techniken als Sieger fest stand. Über die komplette Kampfzeit von 6 Minuten musste Erik Weiß eine Stunde später gegen Yasin Ozay (FRA) gehen. Gegen den Franzosen machte Weiß einen Rückstand wett und siegte mit 4:4 Punkten auf Grund der zuletzt vergebenen Wertung. Der Jubel im deutschen Lager war riesig, eine solche Leistung hatte man dem RSV-Ringer nicht zugetraut. Doch im Viertelfinale wurde Erik Weiß von einem 'alten Bekannten' gestoppt, mit dem sich der Deutsche Meister schon zahlreiche Trainingsduelle geliefert hatte. „Frederik Bjerrehuus ist auch ein Gegner auf Augenhöhe, doch er war diesmal einfach der Bessere“, gestand Erik Weiß später. Traurig: der Däne unterlag im Halbfinale gegen den erfahrenen Weltklasseringer Shmagi Bolkvadze (GEO) und verpasste damit das Finale. Damit war auch für Erik Weiß das Turnier beendet, der nur weiterringen dürfte, wenn Bjerrehuus das Finale erreicht hätte. „Es wäre zu schön gewesen, doch auch so war es ein gutes Turnier“, so der RSV-Ringer zufrieden.

Dagegen haderte Schwergewichtler Christian John (130 kg/Eisenhüttenstädter RC) mit seiner Auftaktniederlage gegen den Litauer Mantas Knystautas, die zugleich das EM-Aus für den deutschen Ringer bedeutete.

Knystautas hatte Christian John gleich in der ersten Runde des Kampfes überrascht und ging in Führung. John rannte die restliche Kampfzeit dem Rückstand hinterher, schaffte es trotz aller Bemühungen nicht, das Blatt noch zu wenden. Der Litauer verlor seinen Viertelfinalkampf hauchdünn mit 2:2 Punkten gegen den Rumänen Alin Ciuraiu. Damit war das Ausscheiden von Christian John aus dem EM-Turnier besiegelt.

„Klar hatte ich mir weitaus mehr vorgenommen“, ärgerte sich John, der im Vorjahr EM-Fünfter wurde, über die Unaufmerksamkeit, die ihm das Weiterkommen im Turnierverlauf kostete.

Wettkampfkalender

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Nach Stichwort suchen